Urs Joseph Flury

Kurzbiographie

Urs Joseph Flury (*1941) besuchte nach Absolvierung des Solothurner Gymnasiums Vorlesungen in Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie an den Universitäten Bern und Basel. Sein Violinstudium betrieb er an den Konservatorien Biel und Basel, wo er von W. Kägi und H. Schneeberger unterrichtet wurde. Eine erste Anstellung als Violinlehrer erhielt er 1967 an den Stadtschulen Solothurn, von 1967-1972 war er Violin- und Theorielehrer am Konservatorium Biel und 1968 wurde er als Violinlehrer an die Kantonsschule Solothurn gewählt. Seit 1970 leitet er das Orchestre du Foyer Moutier und seit 1971 auch das Solothurner Kammerorchester. 1966/67 wirkte U.J. Flury als Konzertmeister der Camerata Biel und war 1965-1968 Mitglied des Basler Kammerorchesters.

Als Solist und Kammermusiker tritt er in Konzerten und am Radio an die Oeffentlichkeit. Seine Dirigiertätigkeit bringt ihn oft mit namhaften Solisten in Kontakt und für diverse Schallplatteneinspielungen eigener Werke und derjenigen seines Vaters standen ihm als Gast renommierte Orchester zur Verfügung.

Sein Werkverzeichnis umfasst u.a.  Orchesterwerke, 3 Messen, ein Weihnachtsoratorium, 2 Violinkonzerte, ein Cellokonzert, diverse Kammermusikwerke in den verschiedensten Besetzungen sowie ein Anzahl von Sololiedern mit Klavier. Ausserdem hat U.J. Flury eine stattliche Anzahl von Werken anderer Komponisten für Orchester instrumentiert, u.a. Werke seines Vaters. Die grösste Beachtung unter seinen eigenen Kompositionen fand bisher das musikalische Märchen „Die kleine Meerjungfrau“, das in der Schweiz und im Ausland immer wieder zur Aufführung gelangt. 1993 wurde U.J. Flury ein Musikpreis des Kantons Solothurn zuerkannt. 2016 erhielt er den Kunstpreis des Kantons Solothurn (Medienmitteilung).

Als Komponist ist U.J. Flury der neuromantisch-impressionistischen Tradition seines Vaters treu geblieben und er betrachtet dessen Ratschlag in einem Abschiedsbrief vor dem Tod als Vermächtnis:

         „Lass Dich in Deinem Kompositionstalent nie durch andere entmutigen. Baue auf Dich selbst und Dein eigenes Empfinden, das gesund und gut ist.“

 

Urs Joseph Flury - Biographische Notizen und Werkverzeichnis
von Ulrich Lips und Antonio Baldassarre
.

Das ursprünglich gedruckt erschienene Werk (ISBN 3-9522088-0-9) kann hier als PDF-Datei abgerufen werden. Das aktualisierte Werkverzeichnis liegt neu in einer separaten Datei vor.

 

Powered by Website Baker